Die FH-Ausbildung

​Die Osteopathie-Ausbildung, die von der HES-SO an der Hochschule für Gesundheit in Freiburg angeboten wird, ist einmalig in der Schweiz. Es gibt momentan an keiner anderen Fachhochschule eine gleichwertige Berufsausbildung, die Absolventinnen und Absolventen die Tätigkeit als „Grundversorger/in“ ermöglicht (direkte Patientinnen- und Patientenbetreuung, d.h. ohne dass die osteopathische Behandlung von einem Arzt verschrieben werden müsste). Dies macht die Osteopathieausbildung an der Fachhochschule spezifisch und einzigartig, insbesondere im Hinblick auf die Aufnahmebedingungen für Studierende zum fünfjährigen Studiengang (Bachelor und Master) und die enge Zusammenarbeit mit praktizierenden Fachleuten, der Hochschule für Gesundheit Freiburg und der medizinischen Fakultät der Universität Freiburg.

 

Der angebotene Studiengang zielt darauf ab, reflektierende Fachleute auszubilden und die Fachhochschule im Bereich Osteopathie zu positionieren. Der Lehrplan ermöglicht es den Studierenden, allgemeine, für alle Gesundheitsberufe relevante Fähigkeiten und osteopathiespezifische Fachkompetenzen zu entwickeln. Letztere sind im Fächer- und Lernzielkatalog für die interkantonale Prüfung für Osteopathinnen und Osteopathen (GDK) festgelegt.

 

Osteopathinnen und Osteopathen sollen am Ende ihres Studiums (Bachelor und Master) fähig sein: 

  • ihren Beruf selbständig auszuüben, d.h. eigenverantwortlich und interdisziplinär nach den neuesten wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen und unter Berücksichtigung ethischer und wirtschaftlicher Aspekte zu handeln,
  • Informationen und Forschungsergebnisse aus ihrem Bereich zu analysieren, kritisch zu bewerten und in Praxis und Lehre anzuwenden,
  • mit dem/der Patient/in und anderen Beteiligten gezielt und objektiv zu kommunizieren, insbesondere über den erhaltenen Befund und seine Interpretation,
  • Patientinnen und Patienten in Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten zu betreuen,
  • die Fachkompetenz der anderen anerkannten Gesundheitsberufe zu berücksichtigen,
  • ihr Wissen über die geltenden gesundheitsrechtlichen Bestimmungen in die Praxis umzusetzen,
  • die Grenzen der osteopathischen Behandlung zu erkennen und zu achten.

 

Teilen Drucken
bouchon


Haute école de santé Fribourg

Hochschule für Gesundheit Freiburg

School of Health Sciences Fribourg

Route des Cliniques 15

CH-1700 Fribourg/Freiburg

 +41 26 429 60 00

heds@hefr.ch

© 2013 HEdS-FR

Kontakt Webmaster