Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  9 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 9 / 48 Next Page
Page Background

venue un élément-clé du portefeuille d’activités de la HEdS-FR.

Les succès de notre école et l’attractivité de ses filières ainsi

que de son offre en formations et ses prestations reposent sur

ses collaboratrices et collaborateurs hautement compétents

et motivés. Je tiens à les remercier ici de tout cœur.

Le domaine de la Ra&D a également enregistré un dé-

veloppement très favorable ces dernières années…

La direction prise par la recherche peut se résumer à deux no-

tions: recherche proche de la pratique – pratique proche de

la recherche.

Le domaine a dû être refondu dans son ensemble. L’orientation

stratégique porte désormais sur quatre axes de la recherche

clinique :

- santé mentale des aînés,

- soins en chronicité gérés par le personnel infirmier,

- soins en oncologie,

- soins des troubles musculo-squelettiques.

Ce dernier axe est spécifique à la recherche en ostéopathie

mais relie aussi transversalement tous les autres axes.

J’aimerais mentionner aussi le projet pionnier que représente

le partenariat entre académie et pratique développé entre la

HEdS-FR et l’hôpital fribourgeois (HFR), partenariat qui permet

une collaboration constructive et concrète entre la science et

la pratique. Grâce à ce succès, nous pouvons envisager de nou-

veaux partenariats en lien avec la pratique et de nouveaux pro-

jets de recherche. Dans ces développements, la collaboration

avec l’enseignement et l’appui offert à la relève académique

restent essentiels.

Ebenso wurden laufend neue Weiterbildungs- und Dienstleis-

tungsangebote entwickelt, welche sich an den Bedürfnissen

der Berufsangehörigen und der Institutionen orientieren. Die

Angebote werden rege genutzt und sind ein sicheres Stand-

bein im Portfolio der HEdS-FR.

Die Erfolge und die Attraktivität der Studiengänge, der Fort-

und Weiterbildungsangebote sowie der Dienstleistungen be-

ruhen auf dem unermüdlichen Engagement und den grossen

Kompetenzen aller Mitarbeitenden. Ich möchte ihnen an die-

ser Stelle ganz herzlich danken.

Der Bereich der aF&E hat sich in den vergangenen Jah-

ren ebenfalls sehr erfreulich entwickelt…

Die Ausrichtung der Forschung kann folgendermassen zusam-

mengefasst werden: praxisnahe Forschung und forschungs-

nahe Praxis.

Der Bereich musste von Grund auf neu gestaltet werden. Die

strategische Ausrichtung liegt in der klinischen Forschung mit

bisher vier Forschungsachsen:

- Psychische Gesundheit im Alter

- Pflegegeleitete Angebote bei chronischen Erkrankungen

- Versorgung in der Onkologie

- Behandlung muskulo-skeletaler Störungen

Die letzte Achse ist sowohl spezifisch für die Forschung in Osteopathie als auch transversal für die Verbindung der vier Achsen.

Speziell zu erwähnen ist sicher das einzigartige und innovati-

ve Projekt der Akademie-Praxispartnerschaft zwischen der HEdS-FR und dem freiburger spital (HFR), welches eine aktive und

konstruktive Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Pra-

xis ermöglicht. Die eingeschlagene Strategie ist sehr erfolg-

reich. Darauf aufbauend können nun neue Praxispartnerschaf­

ten entwickelt und neue Forschungsprojekte lanciert werden.

Wichtig bleiben die Zusammenarbeit mit der Lehre und die För-

derung des akademischen Nachwuchses.

9