Simulationspatientinen und -patienten

Die Simulationspatientinnen und –patienten spielen eine wichtige Rolle in der Ausbildung der Studierenden. Sie tragen zur Schaffung von vorgegebenen Lernsituationen bei, welche den Studierenden die Möglichkeit gibt zu üben, ohne die physische oder psychische Gesundheit eines echten Patienten zu beeinträchtigen.

Die/der Simulationspatient/in (oder standardisierte-r Patient/in) ist geschult, eine Patientin/einen Patienten mit einem bestimmten Gesundheitsproblem nachzuahmen. Sie/er handelt aufgrund eines Szenarios, um die Symptome zu nachzuahmen, die Geschichte und die Krankheitssymptome zu erzählen usw., mit dem Ziel eine Illusion der Realität zu schaffen.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Simulationspatientinnen und –patienten, um unser Team zu ergänzen. Sollten Sie interessiert sein, so finden Sie in der online zugänglichen Dokumentation weitere Informationen. Für zusätzliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an Frau Mariateresa De Vito Woods, Dozentin FH.

Dokumentation

Leitfaden für Personen, die eine Patientenrolle spielen

Anmeldeformular

Kontaktperson

Mariateresa De Vito Woods
Dozentin
+41 26 429 60 43
Mariateresa.DeVitoWoods@hefr.ch