CAS in Pflege, Qualität und Beratung

Der Studiengang befähigt die Teilnehmenden, an ihrer Arbeitsstelle eine Rolle mit erweiterter Verantwortung für Qualitätssicherung in der Pflege zu übernehmen. Im modularen Lehrgang wird Wissen impliziert und es werden Fähigkeiten trainiert, um die Qualität des Pflegeprozesses auf der Abteilung zu überwachen, qualitätssichernde und qualitätsfördernde Massnahmen vorzuschlagen und umzusetzen. Dazu werden Projektmanagement und Führungsinstrumente vermittelt sowie Fähigkeiten erworben, aktuelle Themen in Schulungen an die Mitarbeitenden heranzutragen und sie in der Umsetzung im Praxisalltag zu coachen.

Mit dem Ziel, die Teilnehmenden zu reflektierter Praxis zu befähigen, wird der Praxistransfer der  vermittelten Inhalte und Themen, durch Aufträge zum angeleiteten Selbststudium unterstützt. Die Lernprozesse der einzelnen Module werden durch Modulabschlüsse evaluiert, der gesamte Studiengang mit der CAS-Arbeit abgeschlossen.

Der Studiengang CAS in „Pflege, Qualität und Beratung“ der HES-SO baut auf das Wissen, die Fähigkeiten und Kompetenzen auf, welche im Bachelorstudium an einer Fachhochschule erworben und während der darauffolgenden Berufserfahrung erweitert wurden. Kandidaten/innen mit einem HF-Diplom müssen vor Studienbeginn einen «Fachkurs wissenschaftliches Arbeiten» (Umfang ca. 8 Kurstage und Abschlussarbeit) erfolgreich absolvieren. Z.B.:

 

Nächster Beginn: Oktober 2019

Dokumentation

Kontaktperson

Rebecca Osterwalder
Dozentin, Pädagogische Leitung
+41 26 429 60 32
Rebecca.Osterwalder@hefr.ch