Ältere Menschen

Wenn konzertierte Aktionen unseren älteren Menschen nützen

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat 2021-2030 zur Dekade des gesunden Alterns erklärt. Sie hat zum Ziel, gesundheitliche Ungleichheiten zu verringern und das Leben älterer Menschen zu verbessern.

Da immer mehr Menschen heute länger mit einer Behinderung oder einer Abhängigkeit leben, die die aktive Hilfe vor Ort von Angehörigen erforderlich macht, scheint es unerlässlich, über Lösungen nachzudenken und diese anzubieten.

In diesem Sinne widmet sich der Forschungsschwerpunkt zum Altern der Förderung einer qualitativ hochwertigen Pflege für gebrechliche ältere Menschen, insbesondere für pflegende Angehörige von Menschen, die mit Demenz leben, und für Bewohner von Pflegeheimen. Ziel ist es, innovative Lösungen zu entwickeln, die den Bedürfnissen dieser Menschen auf wirksame Weise gerecht werden und so ihre Lebensqualität verbessern.

 

Die Projekte werden nach der Sprache der Studie vorgestellt.

Projekte

SYMPERHEART

Die Symptomwahrnehmung bei Personen mit Herzinsuffizienz und ihrer Zu- und Angehörigen Person: Entwicklung und Machbarkeit einer komplexen Pflegeintervention.

Dieses Doktorat (PhD) der Pflegewissenschaft hatte zum Ziel, eine Pflegeintervention (SYMPERHEART) zur Unterstützung der Symptomwahrnehmung zu entwickeln, welche auf Erkenntnisse der Literatur beruht, sowie ihre Mach-, Zumut- und Annehmbarkeit, sowie Ergebnisreaktivität bei Personen mit Herzinsuffizienz und ihrer Zu- und Angehörigen Person zu testen.

Mehr erfahren

PIAVIR

Diabetes: Förderung des Selbstmanagements durch virtuelle Pflegeinterventionen

Diese Entwicklungs- und Machbarkeitsstudie bezweckt, die Beteiligung der Patientinnen und Patienten in ihrem Selbstmanagement besser zu verstehen und mittels Unterstützung durch virtuelle Pflegeinterventionen im stationären und ambulanten Bereich zu fördern.

Mehr erfahren